Kater los werden – 5 hilfreiche Tipps!Kater los werden

Du wachst morgens auf und alles dreht sich, du hast Kopfschmerzen und deine Erinnerung an den Vorabend ist auch nicht die beste. Nach einem alkoholreichen Abend folgt für die meisten ein quälender Kater. Natürlich hättest du weniger trinken können, nach jedem alkoholischen Getränk ein Wasser hinterherkippen oder einfach nicht durcheinander trinken sollen – aber dafür ist es wohl zu spät, wenn du niedergeschlagen nach solchen Tipps suchst.

Deshalb geben wir dir hier 5 wirklich gute Tipps mit an die Hand, die deinen Kater abmildern und den Tag danach so schnell wie möglich retten.

1.Wasser trinken!

Wahrscheinlich keine bahnbrechende Erkenntnis, aber wohl die wichtigste Maßnahme, um deinen Kater loszuwerden. Denn Alkohol entzieht dem Körper und besonders dem Gehirn Wasser und wichtige Mineralien – dadurch entstehen Kopfschmerzen und sämtliche Mangelerscheinungen wie Schwindel, Übelkeit und Unwohlsein. Deshalb schnapp dir eine Flasche und fülle sie mit Leitungswasser. Mindestens 3 Liter sollten in den ersten paar Stunden nach dem Aufwachen getrunken werden, um den Wasserhaushalt wieder in Ordnung zu bringen.

2.Spaziergang an der frischen Luft

So hart es auch klingt, aber es ist äußerst wirksam. Wenn du deine Beine bewegen kannst, geh raus und laufe ein bisschen an der frischen Luft. Der Sauerstoff und die leichte körperliche Aktivität bringen deinen Kreislauf wieder in Schwung, sodass dein Wohlbefinden wieder steigt. Bloßes Herumliegen auf der Couch oder im Bett ist da sehr kontraproduktiv, auch wenn das oft wie die einzige Möglichkeit erscheint.

3.Zitronensaft

Am besten direkt nach dem Aufstehen eine halbe Zitrone auspressen und zusammen mit einem Glas mit lauwarmen Wasser trinken – absoluter Geheimtipp! Kann man eigentlich jeden Tag machen, weil es sehr viele gesunde Inhaltsstoffe enthält – nach einem alkoholreichen Abend aber Gold wert.

4.Katerfrühstück

Der Klassiker unter den Katerfrühstücken ist natürlich der Rollmops, denn dieser enthält sehr viele wichtige Mineralstoffe und wird somit deine Beschwerden lindern. Auch sehr hilfreich sind Essiggurken. Diese beiden Lebensmittel nach deinem kurzen Spaziergang und der Tag sieht schon wieder viel besser aus. Garantiert!

5.Konterbier

Hier ist Vorsicht geboten – denn im ersten Moment mag ein Konterbier zwar gut tun und den Kater verschwinden lassen. Dies macht den Kater im Verlaufe des Tages aber nur noch schlimmer. Es gibt Leute, die damit gut umgehen können und den Kater dann soweit hinauszögern, bis sie ihn komplett ausschlafen. Gesundheitlich ist dies aber äußerst bedenklich und absolut nicht zu empfehlen, deshalb unser Rat: Finger weg vom Konterbier!

Mit diesen 5 wertvollen Tipps wird es dir schon bald wieder besser gehen, dies ist aber auch immer individuell zu betrachten – denn jeder Mensch ist natürlich anders. Der eine kann machen, was er will – ihm geht es 2 Tage lang schlecht, während ein anderer aufsteht, als wenn nichts gewesen wäre. Dies ist natürlich von wesentlichen Faktoren, wie Alter, allgemeiner Gesundheitszustand und einfach der Genetik abhängig.

 

 

 


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare